Skip to main content

Das Tramuntana Gebirge ragt hervor, wegen seiner vielfältigen Landschaften sowie seiner Aussichtspunkte mit traumhaftem Blick. 2011 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe in der Kategorie “Kulturlandschaft” erklärt.

Im Tramuntana Gebirge befindet sich mit 1.445 m die höchste Erhebung der Insel Mallorca, der Puig Mayor. Diese Bergkette erstreckt sich mit einer Länge von 90 km im Nordwesten Mallorcas, von Andratx bis Pollença.

Die Landschaften, die vom Flair der eigentümlichen Mischung zwischen Meer und Gebirge geprägt sind, verleihen den darin eingebetteten Dörfern ihren Charme. Auch ihre eigene Architektur gibt ihnen eine besondere Note. Aus diesen und noch anderen Gründen zählen sie zu den  schönsten Dörfern Mallorcas.

Im Tramunta Gebirge liegen zweifelsohne die außergewöhnlichsten Dörfer der Insel. Lass es dir nicht entgehen, sie kennenzulernen. Im Folgenden präsentieren wir dir einige unserer Lieblingsdörfer.

Sóller

 

Sóller, ist eines der malerischsten Dörfer, im Tramuntana Gebirge gelegen. Da befindet sich auch unser Hotel und in unmittelbarer Nähe liegt auch der fantastische Hafen von Sóller. Dieses Urlaubsziel ist der kulturelle und kommerzielle Mittelpunkt im Tramuntana Gebirge. Außerdem gehört es zu den beliebtesten Orten, der von den Mallorca-Touristen heimgesucht wird. Es ist ein wahrhaftiges Schauspiel, einen Sonnenuntergang in diesem beschaulichen Dorf zu erleben.

Weiters gibt es auch den Zug von Sóller, eine hübsche, traditionelle Eisenbahn aus Holz, die Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurde.

Im Dorf selbst kann man ganz besondere Plätze besichtigen, wie zum Beispiel, den Plaza de la Constitución und Can Prunera. Dies ist ein Gebäude, das Kunstwerke von verschiedenen anerkannten Künstlern birgt.

Beeindruckend sind seine Kopfsteinplaster-Gassen und seine schönen Bauten aus sandfarbenem Trockenstein. Unbedingt soll man einen Spaziergang durch Sóller unternehmen.

Der Hafen von Sóller ist ideal für eine Abkühlung an einem seiner wunderschönen Strände oder zum Abendesse in einem schicken Restaurant. Am Aussichtspunkt Capgros kann man wieder einen traumhaften Blick auf den Hafen genießen.

Da gibt es auch die besten Wanderwege und du kannst Ausflüge zum Torrent de Pareis oder zur Torre Picada unternehmen, wo man auch einen herrlichen Blick auf die Gegend hat.

Deià

 

Dieses malerische Dorf, das circa 800 Einwohner zählt, ist bekannt für seine Kirche und den anliegenden Friedhof, die auf dem obersten Punkt des Dorfes gelegen sind. Auch da wiederum kann man den Blick auf das Meer und die Berge träumerisch schweifen lassen. Jahrzehntelang haben sich in Deià bekannte Künstler niedergelassen. Es herrscht eine ungezwungene und unkonventionelle Atmosphäre, wie in der Boheme. Man muss unbedingt durch seine eng gewundenen Gassen, vorbei an den Natursteinhäusern, flanieren und die Aussicht auf das umliegende Gebirge genießen.

Wenn man all diesen Zauber hinter sich lässt, gelangt man schließlich in die kleine Felsenbucht von Deià mit ihrem glasklaren Wasser.

Hast du Lust auf Ausflüge? Dann findest du in der Umgebung von Deià zahlreiche Wanderrouten. Wir empfehlen dir einen ganz besonderen Ort, Sa Foradada, einen der atembraubendsten Aussichtspunkte Mallorcas.

 

Valldemossa

 

Schon bei der Anfahrt  lässt sich von der Bergstraße aus die Schönheit von Valldemossa bewundern. Dieses pittoreske, vom Gebirge eingerahmte Dorf liegt in einem Tal, im Herzen des Tramuntana Gebrirges. Überall in Valldemossa findet man kopfsteingepflasterte Gassen und zauberhafte Ecken. Man fühlt sich wie zurückversetzt in die Epoche des Mittelalters. 

Bemerkenswert in Valldemossa sind auch seine Natursteinhäuser, von denen viele im 13. Jahrhundert errichtet wurden. Zu seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören das Kartäuserkloster, das Chopin-Museum, die Gärten des Königs Juan Carlos und die Kirche San Bartomeu.

 

Pollensa

 

Das Dorf Pollensa biete viel Sehenswertes, wie die historische Altstadt, den Plaza Mayor, das Museum von Pollensa oder die Pfarrkirche Mare de Dèu dels Àngels. Diese wunderschönen Plätze sind ein wahrhaftiges Touristenmagnet.

Nach der Besichtigung des Dorfes soll man zum Hafen von Pollensa weiterfahren, wo man im transparenten Meer zur Abkühlung eintauchen  oder bei traumhaften Aussichten sich erfrischen kann.

Wenn du Lust zum Wandern hast, kannst du die Wanderwege von Pollensa entdecken, wie zum Beispiel die Route zum Puig de Maria. Weiters schlagen wir den Aussichtspunkt Colomer oder den berühmten Leuchtturm von Formentor vor.

 

SólleRooms

 

Wenn du unmittelbar in der Nähe dieser bezaubernden mallorquinischen Dörfern verweilen willst, musst du dich unbedingt in Sóller einquartieren, und zwar in unserem Hotel SólleRooms.

Unsere geräumigen, bequemen und von Licht überfluteten Zimmern, die im modernen, jedoch den traditionellen Stil aufrechterhaltend  ausgestattet sind, werden dir zauberhafte Aussichten bescheren.

Wir freuen uns auf deinen Besuch bei SólleRooms!